THEMEN

LEBENSBERATUNG

“Um klar zu sehen, genügt ein Wechsel der Blickrichtung.”
(Antoine de Saint-Exupéry, Schriftsteller und Pilot)

Der Wunsch nach Veränderung beginnt in der Regel mit dem schwersten Schritt, dem Ersten. Lebensberatung bedeutet bei LEBENgestalten, sich mit seinen Lebensfragen und Umbrüchen in einem geschützten Rahmen professionell auseinander setzen zu können. Für die Veränderung von persönlichen Fragestellungen braucht es das Erkennen und das Verstehen der aktuellen Sachverhalte, die einen Perspektivwechsel möglich machen können! Durch lösungsorientierte Beratungsansätze wird Ihnen ermöglicht, Ihre persönlichen Fragen sensibel in den Blick zu nehmen. Ich biete umfangreiche Techniken und Materialien aus der Beratung und der Traumapädagogik, die Ihnen dabei helfen, Ihre persönlichen Fragestellungen zu finden, diese anzuerkennen und zu integrieren, um gestärkt neue Wege im Leben beschreiten zu können, die Altes mit Neuem verbinden.

Das Angebot richtet sich an:

  • Einzelpersonen und
  • Paare und/oder Familiensysteme
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Die Kontaktaufnahme kann über das Kontaktformular auf der Internetseite genutzt werden oder in einem persönlichen Gespräch am Telefon!

TRAUMAPÄDAGOGISCHE BERATUNG

“Denke daran, dass das, was dich wie an unsichtbaren Fäden hin und her zieht, in deinem Inneren verborgen ist.“
(Marc Aurel)

Viele Menschen sind im Laufe ihres Lebens mindestens einer traumatischen Situation ausgesetzt. Die Reaktionen darauf hängen von der Art, der Schwere und der Dauer des Erlebnisses ab und sind individuell unterschiedlich. Die Folgen eines traumatischen Erlebnisses können sich sehr unterschiedlich auswirken. Häufig fühlen sich die Betroffenen körperlich, als auch psychisch und sozial verletzt. Daher ist eine vielschichtige Aufarbeitung erforderlich, die mit der notwendigen Empathiefähigkeit und Sensibilität geführt werden muss.

Traumapädagogik als Beratungskonzept bei LEBENgestalten schult den Blick und das Hören und hilft dabei, das nicht Gesagte und Gehörte der Ratsuchenden aufzuspüren und gemeinsam mit ihnen Lösungen für eine selbstbestimmte Gegenwart zu finden, um die Vergangenheit so zu beruhigen, damit die Zukunft gelebt werden kann.

Traumapädagogik bedeutet für die aufsuchende Person:

  • die guten Gründe in den Blick zu nehmen, die ihn zu seinen derzeitigen Handlungen bewegen, verstehen lernen.
  • verschiedene Methoden kennen zu lernen, um Handlungssicherheit zu erlangen und selbstbemächtigt und selbstbestimmt agieren zu können.

Die Traumapädagogische Beratung richtet sich an:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Einzelpersonen
  • Paare und/oder Familiensysteme
  • Teams der Jugendhilfe
  • Gruppenangebote bei Bedarf

Die Kontaktaufnahme kann über das Kontaktformular auf der Internetseite genutzt werden oder in einem persönlichen Gespräch am Telefon!

MEDIATION
Birgit und Anja

“Die Dinge sind nie so, wie sie sind.
Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.”
(Jean Anouilh, Schriftsteller und Dramatiker)

Konflikte lassen sich nicht immer zwischen den Konfliktbeteiligten allein lösen und brauchen einen neutralen Rahmen. Mediation als vertrautes und strukturiertes Verfahren bietet Ihnen im Konfliktfall die Möglichkeit, Lösungen zu erarbeiten, die eigenverantwortlich und selbstbestimmt sind. Die Basis der Konfliktlösung beruht auf Einbeziehung aller am Konflikt beteiligten Personen, beruht auf deren Freiwilligkeit, baut auf ein Einvernehmen in der erarbeiteten Lösung und bietet eine informelle, außergerichtliche Ebene. Die Rolle von LEBENgestalten ist unabhängig und neutral und setzt die Allparteilichkeit für Mediation voraus.

LEBENgestalten arbeitet grundsätzlich im Mediationsteam und sichert somit die neutrale Haltung gegenüber unseren Medianten. Mediation bedeutet für uns ins Verstehen zu kommen. Sichtweisen und Motive durch Schilderungen der Einzelnen zu hören, Gefühlen Ausdruck und Raum zu geben, um Platz für die Klärung der zugrunde liegenden Interessen und Bedürfnisse zu schaffen.
Das Ergebnis der Mediation wird erst bindend, wenn alle Konfliktparteien diesem zugestimmt haben!

Unser Mediationsverfahren richtet sich für Klärungsprozesse im Konfliktfall an:

  • Personen in Trennungs-, Scheidungs- und Umgangsfragen
  • Personen in Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Personen in Erbangelegenheiten
  • Teams in Einrichtungen der Jugendhilfe und Unternehmen

Die Kontaktaufnahme kann über das Kontaktformular auf der Internetseite genutzt werden oder in einem persönlichen Gespräch am Telefon!

Birgit Hund-Heuser

Birgit Hund-Heuser

“Gib niemals auf, für das zu kämpfen, was du tun willst. Mit etwas, wo Leidenschaft und Inspiration ist, kann man nicht falsch liegen.”
(Ella Fitzgerald, Sängerin)

Birgit Hund-Heuser

  • Diplom Sozialpädagogin (FH)
  • Mediatorin
  • Kinderschutzfachkraft nach § 8a und 8b SGB VIII
  • Weiterbildung zur Trauma Beratung

BERUFSERFAHRUNG

  • Beraterin in verschiedenen Beratungsstellen
  • Beratung von Teams
  • Erzieherische Hilfen: Sozialpädagogische Familienhilfe, Begleiteter Umgang
  • Referentin in der Erwachsenenbildung
  • Begleitung und Moderation bei hocheskalierenden Elternkonflikten
  • Gruppenleitung in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Freizeitpädagogik
FORTBILDUNG

“Man kann einem Menschen nichts lehren, man kann ihm helfen, es in sich selbst zu entdecken.”
(Gallieo Gallei)

Individuelle Fragestellungen brauchen individuelle Lösungen und benötigen ein auf den Kunden zugeschnittenes und abgestimmtes Konzept.
Ich nehme mir in Vorgesprächen Zeit, Ihre persönlichen Themen einer Fortbildung zu erörtern und plane ein auf Sie abgestimmtes Fortbildungskonzept. Ich biete Ihnen ein hohes Maß an Qualität und Erfahrung, Methodenvielfalt und ein breit aufgestelltes Fachwissen. Das ermöglicht Ihnen und Ihren Teams individuellen Input und somit die Möglichkeit zum erweiterten fachlichen Austausch.
Ich lege viel Wert auf Transparenz und Vertraulichkeit. Im Vorfeld bespreche ich mit Ihnen, welche Fragestellungen bei Ihnen im Team oder auf Leitungsebene einer Klärung bedürfen und überlege, wie diese Themen transportiert werden können.

Fortbildungen biete ich für Teams in der Jugendhilfe zu folgenden Themenbereichen passgenau an:

  • Zum Thema Traumapädagogik
  • Zum Thema Gewalt an Kindern
  • Zum Thema Kommunikation

Die Kontaktaufnahme kann über das Kontaktformular auf der Internetseite genutzt werden oder in einem persönlichen Gespräch am Telefon!